Standby-Betrieb in Wörth Impfzentrum schließt im August

Das Impfzentrum Wörth an der Donau hat bis einschließlich Freitag, 20. August, geöffnet (Symbolbild). Foto: Markus Schreiber/AP POOL/dpa/Symbolbild

Das Impfzentrum Wörth an der Donau hat noch bis einschließlich Freitag, 20. August, geöffnet. Interessierte können sich bis 19. August für einen kurzfristigen Impftermin melden.

Augfrund geringer Nachfrage wird das Zentrum dann im Standy-Betrieb weiterlaufen. Bei Bedarf kann es so innerhalb weniger Tage als stationäres Impfzentrum in Betrieb gehen. Am 5. August wurde das Impfzentrum in Hemau geschlossen.

Die Impfzentren am Landratsamt und am MVZ Schierling sind weiterhin in Betrieb.

Der Freistaat Bayern sieht in der geplanten Neuausrichtung den Impfstrategie einen Vorrang des Impfangebotes der niedergelassenen Ärzte und Betriebsärzte vor. Die staatlichen Impfangebote beschränken sich derzeit vor allem auf die mobilen Impfteams. Die stationären Impfzentren sollen jedoch im Standy-Betrieb weiterlaufen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading