Stallwang Wie der Baum in die Kirche kam

Das Helferteam nach dem Schmücken des Baumes mit Johann Aumer (6. von rechts). Foto: Andrea Völkl

Dank Johann Aumer gibt es seit 25 Jahren auch in Stallwang einen prächtigen Baum.

Große geschmückte Christbäume verschönern derzeit die Altarräume der Kirchen im Landkreis Straubing-Bogen. Auch in der Kirche in Stallwang steht wieder ein prächtiges Exemplar. Allerdings ist das erst seit 1995 so. Zu verdanken ist das Johann Aumer, damals Pfarrgemeinderat und Mitglied der Kirchenverwaltung sowie stellvertretender OGV-Vorsitzender. Wie es dazu kam, wird im Folgenden erzählt. Es war 1995 ein glücklicher Zufall, dass der Wunschtraum von Johann Aumer zu Weihnachten in Erfüllung gehen konnte. Schon lange hatte Aumer die Vorstellung von einem großen Christbaum in der Kirche. Bis dahin standen nur mehrere kleine Bäume im Altarraum. Doch das sollte sich bald ändern.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 28. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading