Eigentlich waren die drei Kleeblattverlegungen aus dem Rettungsdienstbereich Landshut im Lauf des Wochenendes geplant - doch dann ging alles ganz schnell: Noch am Freitagabend machte sich eine Maschine der Bundeswehr vom Flughafen München aus auf den Weg nach Hamburg. Mit an Bord: Drei Patienten aus der Region, die Ärzte schon vor Tagen ausgewählt hatten.