Jann George nahm Anlauf, sprang so hoch er nur konnte und schrie seine Freude laut heraus. Nur wenige Sekunden vorher hatte er den SSV Jahn am letzten Spieltag der Zweitliga-Saison 2020/21 im Mai gegen Sankt Pauli in Führung gebracht und durch seinen Treffer den Weg zum 3:0-Sieg und dem damit verbundenen Klassenerhalt geebnet. Fünfeinhalb Monate später hat der Regensburger Zweitligist ganz und gar nichts mit dem Abstieg zu tun, im Gegenteil: Die Oberpfälzer belegen nach 13 Spielen den sensationellen zweiten Tabellenplatz. Für George persönlich läuft es in der laufenden Spielzeit hingegen noch nicht rund. Nach zwei Verletzungen will er wieder "so oft wie möglich auf dem Platz stehen".