Dhaka - Nach einer Razzia gegen mutmaßliche islamistische Terroristen in Bangladesch ist bei mehreren Explosionen mindestens ein Verdächtiger getötet worden. Sicherheitskräfte hatten in der Nacht ein einstöckiges Haus mit Blechdach am Rande der Hauptstadt Dhaka umstellt. Die Polizei hatte einen Hinweis erhalten, dass sich dort Extremisten aufhielten. Die Anti-Terror-Einheit wurde zunächst aus dem Haus beschossen. Dann habe es mehrere Explosionen gegeben. Drei Verdächtige wurden festgenommen.