Bereits jetzt zeigt sich das neu errichtete Sportheimgebäude als Prachtbau auf der Hartler Höhe. Als Meilenstein für den Hartler Fußballverein und der gesamten Gemeinde bezeichnete Kunst- und Wissenschaftsminister Bernd Sibler bei der Planvorstellung als "das neue Nest der SpVgg". Treffender kann man es nicht sagen, schließlich soll das neue Sportheim ein Zuhause für die als wahre Vereinsfamilie bekannte SpVgg bilden, ein Nest für jeden sozusagen.