Für unseren Autor bedeutet Autofahren Stress. Schon der Führerschein hat ihn alle Nerven und doppelt so viele Fahrstunden wie üblich gekostet. Beim US-Car-Treffen in Eichendorf springt er über seinen Schatten, fährt selbst mit einem Pontiac durch die Gegend - und hat wider Erwarten Spaß. Der neueste Beitrag unserer Serie "Sprung ins Unbekannte".