Sprengung bei Pocking Fliegerbomben beim Bau der A94 entdeckt

Am heutigen Donnerstag wurden bei Bauarbeiten auf einem ehemaligen Bundeswehr-Gelände in Haid bei Pocking (Kreis Passau) zwei Fliegerbomben aus dem 2. Weltkrieg gefunden. (Symbolbild) Foto: Alexander Auer

Brisanter Fund am Donnerstagmittag auf dem ehemaligen Fliegerhorst in Pocking (Kreis Passau). Dort wurden bei Bauarbeiten für die Autobahn A94 zwei alte Fliegerbomben aus dem 2. Weltkrieg entdeckt. Die Bomben mussten kontrolliert gesprengt werden.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilt, tauchten die beiden Abwurfbomben gegen 12 Uhr im Zuge der Arbeiten für die A94 auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände in Haid bei Pocking auf. Da ein Abtransport der Bomben als zu gefährlich eingestuft wurde, entschieden sich Experten für eine kontrollierte Sprengung vor Ort. "Es ist mit einem lauten Knall zu rechnen, aber es besteht kein Grund zur Beunruhigung. Es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung", erklärte der Polizeisprecher im Vorfeld. Bereits um kurz nach 13 Uhr wurden die beiden Fliegerbomben gleichzeitig zur Detonation gebracht. Es gab keinerlei Komplikationen. Für die Sprengung wurde der Fundort durch die Polizei weiträumig abgeriegelt. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading