Sport-Stipendium Deggendorfer Matthias Stingl zieht es in die USA

Matthias Stingl (rechts) zieht es in die USA. Foto: imago

Der Deggendorfer Matthias Stingl wechselt von Burghausen in die USA, wo er ein Sport-Stipendium erhält.

Der Deggendorfer Fußballer Matthias Stingl wechselt in die USA! Dort erhält er ein Stipendium und schließt sich den UMass Lowell River Hawks, einer College-Fußballmannschaft der University of Massachusetts Lowell, an. Der 22-Jährige, der im Nachwuchs in Deggendorf und beim FC Bayern ausgebildet wurde, spielte zuletzt für den Regionalligisten Wacker Burghausen. In den USA wird Stingl, anknüpfend an seinen BWL-Studiengang in Burghausen, das Bachelor-Studiums in der Fachrichtung Business Administration absolvieren.

"In den USA möchte ich einen sehr guten Abschluss machen, sportlich das Maximum herausholen, Erfahrungen in einer neuen Umgebung sowie einer anderen Kultur sammeln und die Eindrücke des Collegelebens und Collegefußballs mitnehmen", sagt Stingl. "Stand heute habe ich definitiv geplant nach den drei Jahren wieder nach Deutschland zurückzukommen und mich dann wahrscheinlich auf meine berufliche Karriere zu fokussieren. Auch eine Fußballkarriere ist aber nicht ausgeschlossen."

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading