Sport in Landshut Trimmpfad in den Isarauen fertig erneuert

Blick in den frisch erneuerten Trimmpfad: Sport-Fans haben jetzt wieder moderne Geräte für das Workout in der Natur zur Verfügung. Foto: Stadt Landshut

Nach einem knappen Jahr Bauzeit wurde kürzlich die Erneuerung des Trimmpfades im Auwald westlich des Eisstadions durch das Stadtgartenamt abgeschlossen. Das schreibt die Stadt Landshut in einer Mitteilung an die Presse.

Der bestehende „Vita-Parcours“ ging 1973 in Betrieb und entsprach hinsichtlich der Geräte und der angebotenen Übungen nicht mehr den aktuellen Standards.

Der neue Parcours ist von der Streckenführung her unverändert, lediglich der Start- und Endpunkt wurde etwas verlegt. Er besteht aus zwölf Stationen mit acht robusten Fitness-Geräten. An den einzelnen Stationen werden auf den Tafeln verschiedene Übungen mit dem jeweiligen Schwierigkeitsgrad und der trainierten Muskelgruppe dargestellt. So könne sich jeder ein individuell passendes Trainingsprogramm zusammenstellen.

Angeboten werde laut der offiziellen Pressestelle der Stadt auch eine kostenlose App (Kompan Fitness App) mit umfangreichen Infos zur Trainingsunterstützung. Die Erarbeitung des Konzepts wurde begleitet von der Ludwig-Fresenius-Schule Landshut, die Physiotherapeuten ausbildet, sowie dem P-Seminar des Hans-Leinberger-Gymnasiums.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading