Sport Aiglsbach will Hinspielniederlage korrigieren

Aiglsbachs Abwehrmann Martin Meier (links) will gegen Woffenbach auch etwas für die Offensive tun. Foto: Hans Kistler

Zwei Spieltage vor dem Eintritt in die Winterpause schaffte der TV Aiglsbach in der Landesliga Mitte mit dem 5:0-Sieg in Pfreimd nicht nur den Sprung ins untere Mittelfeld (12.), sondern mit 26 Punkten auch den Anschluss ans Mittelfeld. Aiglsbachs Punkterückstand auf die Konkurrenz Kötzting, Tegernheim (32 Zähler), Woffenbach (30) und Bad Abbach (28) gilt trotzdem nicht als uneinholbar.

Am Freitag (Anpfiff 19 Uhr) stehen die Hallertauer in der "Sommerau" vor einer lösbaren Heimaufgabe, die im Falle eines Sieges noch vor Abschluss der Herbstrunde den Kontakt zu den Vorderleuten herstellen würde. Dass Aiglsbach eine Revanche der 1:2-Hinspielniederlage nicht in den Schoß fallen wird, geht allein aus der augenblicklichen Auswärtsbilanz der Gäste hervor. Woffenbach holte sich nach Abschluss der Punkterunde 2018/19 in der Bezirksliga Mittelfranken Süd den Titel und schaffte erstmals den Sprung in die Landesliga.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 22. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading