Der Verkehr rollt wieder über die Westumgehung. Von Oktober 2020 an war der Verkehr wegen der Ansiedlung des Nahversorgungszentrums am ehemaligen Aschenbrenner Gelände großräumig umgeleitet worden.

Da die Staatsstraße eine Linksabbiegespur bekam und zwischen den Kreisverkehren auf ganzer Länge erneuert wurde, war eine Vollsperrung nötig geworden. Nun aber sind die Fertiger und Walzen abgerückt, die Asphaltierung der Tragschicht ist abgeschlossen, die Feinschicht aufgebracht und die Markierungsarbeiten abgeschlossen.

Seit Dienstagvormittag ist die Westumgehung wieder für den Verkehr frei gegeben.