Die Gemeinde Arrach verfügt nun über vier Defibrillatoren. Nachdem Haibühl bereits im Herbst 2019 mit einem Defi im Vorraum der Pfarrkirche und Arrach mit einem Gerät in der Sparkasse ausgestattet worden sind, konnten nun in Ottenzell beim Gasthof Klaus Achatz (bei der großen Werbetafel) sowie im Seepark Arrach am Salettl des Tagescafés D'Hoamat zwei weitere installiert werden.

Wie die beiden ersten Defis für den Innenraum (3.000 Euro), so sind auch die für den Außenbereich (4.060 Euro, da beheizbar) angeschafften frei zugänglich. Die Finanzierung sei durch Spenden erfolgt, so Hermann Zapf, Initiator des Defi-Projekts, bei der Spendenübergabe von 350 Euro durch KDFB Haibühl-Ottenzell und Trachtenverein Stoarieda Ottenzell. Schmid bedankte sich für die Spendenbereitschaft.