Bis zum Ende des kommenden Jahres sollen auch die rund 390 Anwesen ans Glasfasernetz angeschlossen werden, die derzeit noch als weiße Flecken gelten. Dann gibt es in der Gemeinde eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet. Beim Spatenstich auf dem Gelände des Wasserzweckverbands in Hilling sprach Bürgermeisterin Monika Maier am Dienstag von der größten Investition der Gemeinde in ihrer rund 50-jährigen Geschichte.