Rutschpartien ins eisige Abseits sind unvermeidbar bei einer Wildnistour durch Finnisch-Lappland. Davor schützt auch nicht das Musher-Training im Huskycamp Äskäskero bei Kittilä, das Schlittenfahrer vor ihrer Eispartie absolvieren.

"Stop-whoa, he-he, stop-whoa !", schreit Johu, "bremsen". Zu spät. Der Hundeschlitten seines Hintermannes touchiert in einer gefrorenen, holprigen Abwärtskurve eine Bodenwelle, bricht seitwärts aus und kippt mit Sack und Pack in einen Graben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Januar 2019.