Sophies Backstube Schokoladiger Herbst: Maronen-Nuss-Torte

Diese Maronen-Nuss-Torte ist der perfekte Herbstabschluss. Foto: privat
 

Zutaten: Für eine kleine Torte eine Springform mit etwa 16 bis 20 Zentimeter Durchmesser, 250 Gramm Zartbitterschokolade, vier Eier, 150 Gramm weiche Butter, 100 Gramm Zucker, 150 Gramm Maronencreme, das Mark einer Vanilleschote, 100 Gramm gemahlene Haselnusskerne, 50 Gramm Speisestärke, einen Teelöffel Backpulver und zwei Teelöffel Kirschwasser. Für die Füllung brauchst du 250 Gramm Mascarpone, 50 Gramm Maronencreme, 150 Gramm Sahne und zwei Päckchen Vanillezucker. Und schließlich noch für das Frosting 150 Gramm Butter, zwei Esslöffel Sahne, 125 Gramm gesiebten Puderzucker und ein Päckchen Bourbon-Vanillezucker.

So geht’s: Schmelze zuerst die Schokolade in einem Wasserbad und stell sie beiseite. Dann trennst du die Eier und schlägst das Eiweiß steif. In einer weiteren Schüssel schlägst du die Butter mit dem Zucker und dem Eigelb schaumig. Dann gibst du die Zartbitterschokolade langsam hinzu und rührst ununterbrochen weiter. Maronencreme zusammen mit dem Mark der Vanilleschote hinzufügen und weiter rühren. Die Nüsse, die Speisestärke und das Backpulver vermischst du und gibst dies ebenfalls zur Buttermasse. Wenn du alles zu einem glatten Teig vermengt hast, kannst du das Eiweiß unterheben und das Kirschwasser einrühren. Den Teig gibst du in die gefettete Springform und bäckst ihn eine Stunde im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Celsius. Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, auskühlen lassen und dann vorsichtig einmal waagrecht durchschneiden.

Für die Füllung die Sahne mit dem Zucker steif schlagen, die Mascarpone und Maronencreme vermischen und die Sahne unterheben. Die Creme verteilst du auf dem Tortenboden, setzt den Deckel darauf und falls noch etwas von der Mascarponecreme übrig geblieben ist, kannst du diese ebenfalls auf dem Deckel verteilen. Zum Schluss kommt noch das Frosting auf die Torte. Dazu rührst du die Butter mit der Sahne, dem Puderzucker und dem Bourbon-Vanillezucker zu einer glatten Masse. Mit einem Spritzbeutel und einer Sterntülle kannst du deine Torte verzieren, indem du das Frosting auf deinen Kuchen spritzt.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading