Sophies Backstube Süßer Klassiker: Zimtschnecken

Das brauchst du: Für den Teig benötigst du 270 Milliliter Milch, 60 Gramm Butter, 500 Gramm Mehl, 50 Gramm Zucker, ein Päckchen Vanillezucker, eine Prise Salz und etwa 20 Gramm von einem Hefewürfel. Außerdem brauchst du für die Füllung 100 Gramm weiche Butter, 80 Gramm Zucker und ein bis zwei Teelöffel Zimt. Zudem benötigst du einen Teelöffel Puderzucker und etwas Zimt zum Bestäuben für die fertig gebackenen Zimtschnecken.

So geht’s: Zuerst erwärmst du die Milch in einem kleinen Topf und lässt darin die Butter schmelzen. Das Mehl vermischst du mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz in einer Rührschüssel und bröckelst die Hefe hinein. Die lauwarme Milch gibst du über die Mehlmischung und rührst die Masse fünf Minuten mit den Knethaken deines Rührgeräts zu einem glatten Teig. Diesen lässt du dann zugedeckt eine Dreiviertelstunde ruhen.
In der Zwischenzeit fettest du eine Auflaufform mit ein wenig Butter ein und bereitest die Füllung vor. Dafür die weiche Butter aufschlagen und den Zucker mit dem Zimt einrühren.

Den aufgegangenen Teig rollst du nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck mit ungefähr 30 mal 50 Zentimetern aus. Darauf die Butter-Zucker-Zimt-Mischung verteilen und vorsichtig von der langen Seite her aufrollen. Anschließend in Scheiben schneiden und in die Form legen.

Die Schnecken in der Form lässt du noch mal 30 Minuten ruhen. Anschließend backst du sie im Backofen bei 180 Grad Celsius 25 Minuten. Danach lässt du sie etwas auskühlen. Zum Schluss kannst du die Zimtschnecken noch mit einer Mischung aus Puderzucker und Zimt bestreuen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading