"Sonst wird es lange Prozesse geben" Straubinger Wirte: Versicherungen greifen nicht

Wenn der Staat prophylaktisch alle Betriebe schließt, ist das kein Versicherungsfall, sagen die Versicherungen. Foto: Christoph Urban

Warum greift die Betriebsschließungs-Versicherung nicht? Noch immer gibt es viele Wirte, die das nicht verstehen. Auch in Straubing, sagt Toni Zitzelsberger vom Verband der Versicherungskaufleute, ärgern sich etliche Wirte darüber, dass sie kein Geld bekommen, obwohl sie eine Versicherung für den Seuchenfall haben.

30 Prozent des durchschnittlichen Gewinns sollte diese Versicherung im Seuchenfall eigentlich ersetzen. Auf 30 Tage ist die Versicherung üblicherweise angelegt. Doch einen Anspruch, sagen die Versicherungen, hat in diesem Fall kein Wirt. Denn die Corona-Krise, so argumentieren sie, fällt nicht darunter.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 06. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

7 Kommentare

Kommentieren

null

loading