Nur um geringe 4,8 Prozent nimmt das Gesamtvolumen des Osterhofener Haushalts 2021 im Vergleich zum Vorjahr ab. Bei 31,83 Millionen Euro Gesamtvolumen sind über 7,2 Millionen Euro für Investitionen eingeplant. Viele Maßnahmen werden die Stadt über das Haushaltsjahr hinaus beschäftigen, wie auch der Finanzplan deutlich macht.

Wie immer sehr solide geplant hat Stadtkämmerer Bernhard Thaller das Gesamtkonstrukt, das aus allen Fraktionen die uneingeschränkte Zustimmung fand. Die positive Nachricht vorweg: Zur Finanzierung muss die Stadt keine Kredite aufnehmen.