Insgesamt 54,6 Millionen Euro hat der Landkreis Landshut gegenwärtig auf der hohen Kante - soviel wie schon lange nicht mehr. Allein im vergangenen Jahr nahm das Sparguthaben um rund acht Millionen Euro zu.

"In der Tat ist es so, dass man weit in die Geschichte des Landkreises zurückblicken muss, wohl in die 1990er Jahre, in denen der Landkreis über vergleichbare Rücklagen verfügte", bilanziert Kreiskämmerer Gerhard Brandstetter im Rechenschaftsbericht zur Jahresrechnung 2020.