Am Freitag beginnt die Fußball-Europameisterschaft 2021. Die Sportredakteure der Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung blicken der EM mit gemischten Gefühlen entgegen.

Simon Stuhlfelner (Leiter Sportredaktion): EM-Turniere steckten oft voller Überraschungen, man denke an die Siege von Dänemark 1992 und Griechenland 2004. Auch in diesem Jahr? Viele Topstars sind nach der intensiven Corona-Saison überspielt, das bietet die Chance für Außenseiter. Andererseits: An Frankreich muss man erst mal vorbeikommen. Auf Rang zwei meiner persönlichen Favoritenliste steht England. Auf Rang drei würde ich das DFB-Team einordnen, allerdings: Die deutsche Elf hat ihre hohe Qualität im Kader seit 2018 nur selten auf den Platz gebracht. Eine Trainersache. Oder setzt der Abschied von Löw neue Kräfte frei?