Über ein Jahr Corona - und die Häuser sind immer noch zu. "Es gilt nicht länger in Stillstand zu investieren, sondern in Maßnahmen, die ein gesellschaftliches Miteinander wieder ermöglichen", fordert die Intendantengruppe im Deutschen Bühnenverein. Das ist mehr als einen Monat her. Mancher in der Runde vermutet, dass die Lobby für Kunst und Kultur schlicht nicht laut genug sei. Auch da müsse sich was ändern. Ein kurzer Rundblick: Wie schaut's denn aus, stimmungsmäßig in den Theatern in Bayern?

"Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, dass die Stimmung gut ist." Dieser Satz vom Regensburger Noch-Intendanten Jens Neundorf von Enzberg, der in der kommenden Saison Intendant am Meininger Staatstheater wird, spricht Bände.