So kocht die Region Nudeln aus Zucchini: "Zoodles" einfach selbst gemacht

"Zoodles" sind auch bekannt als Zucchini-Nudeln. Die Gemüsepasta ist vor allem bei "Low Carb"-Anhängern beliebt. Foto: cooknsoul.de

Zucchini-Spaghetti sind eine tolle Alternative zu Pasta aus Getreide und vor allem bei "Low Carb"-Fans (also Anhängern einer Ernährung mit wenigen Kohlehydraten) sehr beliebt. Die Foodblogger von cooknsoul.de zeigen uns heute ein Rezept, wie sich die Gemüsenudeln ganz leicht selbst herstellen lassen. 

Die Bezeichung "Zoodles" ist dabei eine Mischung aus "Zucchini" und dem englischen "Noodles". Die leckeren Nudeln werden mit Hilfe eines Spiralschneiders zu langen Spaghetti geschnitten. Das Rezept kann mit verschiedenen Zutaten verfeinert werden. Als Beilage zu den leckeren Zoodles eignet sich beispielsweise ein selbst gemachtes Pesto wie Pesto Genovese oder Bärlauchpesto. Zudem gibt es weitere schöne Zucchini Nudeln Rezepte wie Zucchini Pasta mit gebrannten Nüssen, Zucchini Spaghetti mit zweierlei Oliven und Kapern oder Zucchini Spaghetti mit Zitronensauce. Da die Zubereitung sehr einfach ist, können die Zucchini auch am Vortrag vorbereitet und zum Mitnehmen für die Mittagspause eingepackt werden.

Zutaten: 

  • 5 Zucchini
  • 4 EL natives Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer

Zum Formen der Nudeln wird außerdem ein Spiralschneider benötigt. Wer keinen hat, kann aber auch mit einem einfachen Schäler arbeiten. 

Zubereitung: 

1. Die Zucchini gründlich waschen, abtropfen lassen und die beiden Enden abschneiden. Dann die Zucchini mit Schale, der Länge nach, in den Spiralschneider geben. Je nachdem wie lange man die Nudeln haben möchte, die Zucchini durch den Schneider drehen.

2. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die geschnittenen Zucchini hinzugeben. Die Zucchini etwa 7 Minuten scharf von allen Seiten anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen.

3. Danach die Zucchini in ein Sieb geben, sodass das restliche Bratfett abfließen kann. Nun die Zoodles gemeinsam mit einer Beilage nach Belieben servieren.

Wissenswertes über "Zoodles":

Mit dem Namen „Zoodles“ hat man den Zucchini Nudeln einen neuen Namen gegeben. Die leckere Gemüse Pasta ist mittlerweile voll im Trend, da die Nudeln nicht nur gut schmecken, sondern auch sehr gesund sind. In den Zucchini findet man nicht nur viel Vitamin A und C, sondern auch Nährstoffe wie Magnesium, Eisen und Zink. Im Bereich der Low Carb Ernährung, also der Ernährung mit wenig Kohlenhydraten, sind die Nudeln der absolute Renner. Die Zoodles sättigen toll und können in großen Mengen ganz einfach zubereitet werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading