So kocht die Region Mangold Quinoa Salat – so schmeckt der Sommer

Unser Foodblogger von cooknsoul.de hat diesmal eine sommerlich-erfrischende Mangold-Salatkombination für uns: ihren Mangold Quinoa Salat mit Rukola und Koriander. Foto: cooknsoul.de

Der Mangold Quinoa Salat wird lauwarm serviert, den Mangold und gekochter Quinoa kommen kurz zusammen in die Pfanne. Verfeinert mit der leichten Schärfe vom Rucola, dem ausgeprägten Aroma vom Koriander und Limette im Dressing ist dieser Sommersalat ein echtes Highlight. Unser Foodblogger von cooknsoul.de zeigt, wie es geht!

Redaktionstipp: den Koriander können Sie, je nach persönlicher Vorliebe, auch durch Petersilie ersetzen. Beides passt hervorragend zum kräftigen Aroma vom Mangold und Rucola. Der Quinoa ist eigentlich ein guter Sattmacher, da das gesunde Samenkorn viel Eiweiß enthält. Wer dieses Gericht mit einer weiteren Beilage servieren möchte, der kann einen knackigen Tomatensalat oder einen klassischen Gurkensalat mit Sauerrahm Dressing dazu anbieten.

Zutaten für den Mangold Quinoa Salat (für 4 Personen)

  • 400 Gramm Quinoa
  • ein Bund Mangold
  • ein Bund Rucola
  • ein Bund Koriander
  • eine Zwiebel
  • zwei Knoblauchzehen
  • 50 Milliliter Weißwein
  • ein Teelöffel Pflanzenöl
  • zwei bis drei Esslöffel gutes Olivenöl
  • eine Bio-Limette
  • zwei Esslöffel milder Weißweinessig
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Quinoa in ein feines Sieb geben und mit kaltem Wasser gründlich abspülen. Das verhindert, dass der Quinoa einen bitteren Beigeschmack bekommt. Mangold mit kaltem Wasser waschen, abtropfen lassen und die Blätter von den Stielen trennen. Mangoldstiele in feine Streifen schneiden, Blätter etwas gröber kleinschneiden. Koriander und Rucola ebenfalls waschen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Limette mit heißem Wasser waschen, von der Schale Zesten ziehen und eine Hälfte auspressen.
  2. Quinoa in der doppelten Menge heißem Wasser aufsetzen, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und zehn bis 15 Minuten garen lassen, bis er bissfest und ausreichend aufgequollen ist. Quinoa wird leicht glasig wenn er fertig gekocht ist.
  3. In der Zwischenzeit Mangoldstiele und Zwiebeln in einer großen Pfanne mit heißem Pflanzenöl unter Rühren etwa 2 Minuten anbraten, Knoblauch und die geschnittenen Mangoldblätter dazugeben und alles mit Weißwein ablöschen. Mit einem Deckel auf der Pfanne ein bis zwei Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Vom Herd nehmen und mit dem gekochten Quinoa in eine Schüssel geben.
  4. Aus Olivenöl, Limettensaft, Limettenschale und Weißweinessig ein Dressing mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Rucola und Koriander unter den Quinoa Salat heben, Dressing darüber geben und den fertigen Salat lauwarm servieren.

Wissenswertes zum Thema Quinoa Salat

Aus der zweiten Hälfte der Limette können Sie eine köstliche Limetten-Limonade zubereiten.

Quinoa enthält Saponine, einen sekundären Pflanzenstoff, der einen bitteren Geschmack verursachen kann. Durch das waschen wird ein Großteil davon abgespült und Sie können den herrlich nusseigen Geschmack der Quinoasamen vollends genießen.

Quinoa ist ein gesunder Powersamen und deshalb die perfekte Alternative zu Pasta und Reis. Vor allem Menschen mit Glutenunverträglichkeit und Diabetiker können von ihm profitieren. Auch der sich zunehmender Verbreitung erfreuende Candida Darmpilz, hat dank Quinoa nichts zu lachen, da unser Stoffwechsel nur einen kleinen Teil seiner Kohlenhydrate in Zucker umwandeln kann. Blutzuckerprobleme und Gewichtsprobleme können gut mit dem Powersamen bekämpft werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading