So kocht die Region Einfaches Ofengemüse schnell zubereitet

Ofengemüse kann schnell und auf viele unterschiedliche Weisen zubereitet werden. Foto: cooknsoul.de

Ofengemüse ist lecker und einfach – und es kann eigentlich jedes Gemüse verwendet werden. Wie das geht, zeigen diesmal unsere Foodblogger von cooknsoul.de.

Zutaten für das Ofengemüse

  • Verschiedene Gemüse, z.B. Zucchini, Auberginen, Paprika, Karotten, Zwiebeln, Tomaten
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Zusätzlich je nach Geschmack: Kräuter oder andere Gewürze

Zubereitung von Ofengemüse:

  1. Heize den Ofen auf 200 Grad Celsius vor.
  2. Wasche und schneide das Gemüse in mundgerechte Stücke.
  3. Lege das Gemüse in eine große ofenfeste Schüssel und träufle es mit Olivenöl. Verteile das Öl gleichmäßig auf dem Gemüse und mische alles gut durch.
  4. Schiebe die Gemüseschüssel in den Backofen oder verteile das Gemüse auf einem Backbleck und Backe das Gemüse im vorgeheizten Ofen für 20-30 Minuten, bis es weich und leicht gebräunt ist.
  5. Nimm das Ofengemüse aus dem Ofen und würze es mit Salz und Pfeffer nach Geschmack. Du kannst auch Kräuter oder andere Gewürze hinzufügen, falls gewünscht.

Das Ofengemüse ist nun fertig und kann warm oder kalt serviert werden. Probiere es als Beilage zu Pasta, Reis oder gegrilltem Fleisch. Guten Appetit!

Ein Tipp zum Schluss: Ofengemüse kann auch wunderbar vorgekocht und bspw. als Snack oder leichtes Mittagessen für das Büro oder zwischendurch gegessen werden.

Ofengemüse einfrieren?

Reste des zubereiteten Ofengemüses können auch eingefroren werden. Es ist jedoch am besten, es in kleinere Gefrierbeutel-Portionen zu teilen oder in Einmachgläser zu füllen, um die Lagerfähigkeit zu erhöhen. Falls Sie planen, größere Mengen Ofengemüse vorzukochen und einzufrieren, sollten Sie beim Vor-Garen darauf achten, dass die Gemüsesorten nicht zu weich werden.

Somit erreichen die Gemüsestücke dann beim späteren Aufwärmen genau die richtige Konsistenz. Ofengemüse kann bis zu drei Monate eingefroren werden – obwohl es natürlich am besten schmeckt, wenn es frisch zubereitet wird! 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading