So kocht die Region Die ideale Grillbeilage - auch vegetarisch

Die etwas andere Grillbeilage: Cowboy Beans. Foto: Matthias Würfl

Wer beim Grillen mal etwas anderes als Fleischbeilage sucht, der wird hier fündig. Anja Auer, "Die Frau am Grill", präsentiert uns heute ihr Rezept für Cowboy Beans. Üppig amerikanisch nicht nur als Beilage geeignet, sondern auch als Hauptspeise.

Nach was schmecken Cowboy Beans?

Doofe Frage, nach Bohnen, oder? Naja, das kommt darauf an wieviel Speck und Zwiebeln man anbrät. Und auch darauf, wieviel BBQ Sauce man beigibt. Wer seine Cowboy Beans nach diesem Rezept hier macht, schmeckt von allem etwas. Natürlich ist diese Grillbeilage auch vegetarisch umsetzbar: hierzu einfach den Speck weglassen. 

Zu welchen Gerichten passt diese Beilage?

Vor allem zu gegrilltem Schweinefleisch – finde ich zumindest. Eher weniger zu Fisch oder feinem Rinderfilet. Und ein ganz konkreter Tipp: Wer sich nicht-marinierte Schaschlik-Spieße auf dem Grill zubereitet hat mit den Cowboy Beans eine tolle soßige Beilage.

Allgemeine Informationen:

Portionen: 12

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten:

600 g geräucherter Bauchspeck

1 Gemüsezwiebel (groß)

840 g große Bohnen (Abtropfgewicht)

750 g Kidneybohnen (Abtropfgewicht)

240 g Weiße Riesenbohnen (Abtropfgewicht)

3 EL Weinessig

1 Bund Liebstöckel

300 ml BBQ Sauce (nach Wahl)

3 EL Sonnenblumenöl

Salz (zum Abschmecken) Pfeffer (zum Abschmecken)

Zubereitung:

1. Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und den Speck ebenso in Würfel (so groß wie die Bohnen) schneiden.

2. Zuerst den Speck im Topf leicht in Öl anbraten, dann die Zwiebeln zugeben und diese leicht andünsten. Mit BBQ Sauce und Weinessig aufgießen.

3. Nun die abgetropften Bohnen zugeben und das Ganze bei leichter Flamme zirka 45 Minuten bis zur gewünschten Sämigkeit köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Den Liebstöckel fein hacken und unter die Cowboy Beans heben und servieren.

Die Zubereitung im Video:

Info: Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins „Die Frau am Grill“. Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“, der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.die-frau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading