So grillt die Region Mariniertes Flank Steak

Mariniertes Flank Steak aus dem Grill, zubereitet von Helmut Mühlberger aus Osterhofen. Wir wünschen guten Appetit und gutes Gelingen beim Nachkochen. Foto: Mühlberger
Mariniertes Flank Steak aus dem Grill, zubereitet von Helmut Mühlberger aus Osterhofen. Wir wünschen guten Appetit und gutes Gelingen beim Nachkochen. Foto: Mühlberger

Der Sommer ist vorbei, der Herbst ist da, doch Grillen kann man das ganze Jahr. Getreu dieses Leitmotivs präsentiert uns Helmut Mühlberger aus Osterhofen in unserer Serie "So grillt die Region" diesmal sein Rezept "Mariniertes Flank Steak aus dem Grill". 

Das Flank Steak kommt nicht, so wie seine Geschwister, das T-Bone, Porterhouse oder Ribeye Steak aus dem Rücken des Rindes, sondern aus dem Bauchlappen. Daher ist dort bei weitem nicht so viel Fett enthalten. Kein Wunder also, dass das Flank Steak auch in Bayern immer mehr auf dem Vormarsch ist.

Zutaten (für etwa 3 Personen):

  • 1 Stück Flank Steak mit 800 Gramm (Pro Person zwischen 250 und 300 Gramm)
  • 200 ml Teriyakisauce
  • 1 Zehe Knoblauch (Knoblauchflocken)
  • Die selbe Menge an Ingwer
  • Fluer de Sel
  • Brauner Zucker

Zubereitung:

Flank Steak aus der Vakuumierung nehmen, mit kaltem Wasser abwaschen und trocken tupfen. Das Fleisch auf beiden Seiten mit Knoblauchflocken, Ingwer Flocken, Fluer de Sel und brauem Zucker würzen. Nun in eine Schale oder Schüssel die Teriyakisauce geben und das Fleisch hineinlegen. Mit der Hand sachte einmassieren und zugedeckt im Kühlschrank ca. 4 Stunden marinieren. Ungefähr 30 Minuten vor dem Grillen aus der Kühlung nehmen, damit das Produkt noch bis zur Zimmertemperatur ruht. Derweil den Grill auf direkte Hitze vorheizen. 

Das Steak auf den heißen Grillrost legen und nach ca. 15 Sekunden um ca. 30 bis 45 Grad drehen. So erhält das Fleisch das tolle Rautenmuster. 2 Minuten auf dieser Seite grillen.

Jetzt das Fleisch wenden und die selbe Prozedur auf der anderen Seite. 15 Sekunden - 30 Grad - 2 Minuten.

Nach den direkten 4 bis 5 Minuten heißem Grillen das Fleisch in eine indirekte Zone legen und das Flank Steak bis zu einer Kerntemperatur von 54 Grad ca. 10 Minuten ziehen lassen. Hier benutze ich die selbe Ikea Schüssel als beim marinieren, denn auf dem Rost trocknet das Fleisch stark aus und macht es zäh.

Zum Schluss das Flank Steak in Tranchen schneiden, auf dem Teller anrichten. Mit Fluer de Sel und fermentiertem Pfeffer oder Steakpfeffer würzen. Super passen dazu je nach Jahreszeit Fächerkartoffeln, Rucola Salat, Bohnen usw,. Die reduzierte Jus in Tropfen und einer Hauch Spur um die Garnitur anrichten.

Info: Helmut Mühlberger ist leidenschaftlicher Hobbykoch und belegte 2018 bei der VOX-Sendung "Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi?" den zweiten Platz. Auf seinem Blog präsentiert er regelmäßig neue und kreative Rezepte.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading