So grillt die Region Forellen räuchern – auf dem Grill

Forellen vom Grill – von der Frau vom Grill Foto: www.die-frau-am-grill.de

Männer und Grillen? Nein, Frauen und Grillen! Anja Auer aus Moosburg betreibt einen eigenen YouTube-Kanal zu dem Thema. Sie ist die "Frau am Grill". In ihrem Rezept erklärt sie, wie man ganz einfach leckere Räucher-Forellen auf dem Grill zubereitet.

Wem Fisch schmeckt, der kann sich oftmals auch für geräucherten Fisch begeistern. Wer nun denkt, dass ein teurer und aufwendiger Räucherofen notwendig ist, um selbst den Räuchervorgang in Angriff zu nehmen der liegt falsch. Wie in diesem Rezept bewiesen wird. Lediglich ein verschließbarer Gas- bzw. Holzkohlegrill ist erforderlich.

Allgemeine Infos

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 50 Minuten

Wartezeit: keine

Zutaten (für 4 Personen)

4 Forellen

12 EL Salz

8 Scheiben Brot

Zitronen

4 EL Meerrettich

Zubereitung

Die Forelle gleichmäßig salzen und für einen Tag abgedeckt im Kühlschrank lagern. Die Forelle vor dem Räuchern waschen und gründlich trocken tupfen. Jetzt für circa eine Stunde bei 80-100 Grad auf dem Gasgrill räuchern. Dazu befüllt man eine Räucherbox mit Räucherspänen (beispielsweise Buche) und legt sie auf den äußeren Brenner, bis sich Rauch entwickelt. Danach setzt man die Forelle mit dem geöffneten Bauch nach unten auf einen Spare Ribs Ständer, so dass der Rauch möglichst überall hinziehen kann. Die Forelle wird nun bei indirekter Hitze geräuchert. Die geräucherte Forelle kann man warm oder kalt verzehren. Am besten eine Zitrone drüber träufeln und mit geröstetem Brot servieren.

Mehr Rezepte finden Sie auch bei www.die-frau-am-grill.de.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading