So backt die Region Süße Cremeschnitten - Fruchtiges zum Muttertag

Süße Cremeschnitten selber machen? Anja Auers Rezept verspricht eine einfache Nummer zum Nachbacken, geschmacklich kann man sich dennoch austoben! Foto: Matthias Würfl

Wenn es ums Backen geht, können sich die Geister schon mal scheiden, meint Anja Auer alias "Die Frau am Grill". Die einen stehen auf einfache Blechkuchen, die anderen auf aufwendige Torten. Manche mögen trockene Exemplare, die Gegenfraktion bevorzugt saftig-cremige Varianten. Den perfekten Mix hat heute Anja Auer für uns parat. Pünktlich zum Muttertag gibt es Cremeschnitten. 

Das Rezept ist eine einfache Nummer, sagt Anja Auer über ihre Cremeschnitten-Variante. Dabei handelt es sich weder um eine Torte, noch um einen Blechkuchen. Was aber jetzt schon gesagt sei: es ist eine cremige, süße, fruchtige und sehr leckere Angelegenheit.

Der Teig

Der Teig für die Cremeschnitten besteht aus Blätterteig. Es müssen zwei Lagen gebacken werden - zumindest wenn man den Blätterteig selber machen möchte. Eine Lage wird der Boden der Cremeschnitten, die andere später oben auf die Puddingcreme gesetzt. Den Blätterteig am besten mit einem Messer vor dem Backen in Quadrate oder Rechtecke schneiden. Der Boden hingegen wird im Ganzen gebacken.

Die Füllung

Die Füllung der Cremeschnitten besteht aus Vanillepudding und Sahne. Den nötigen Halt verleiht Blattgelatine. Verfeinert wird die Puddingcreme mit ein wenig Rum. Wer möchte, kann wie im Rezept noch seine Lieblingsmarmelade auf den Blätterteigboden streichen. Wie wäre es mit Johannisbeeren- oder Erdbeermarmelade? Das schmeckt nicht nur wunderbar zur milden Puddingcreme, sondern sieht auch schön aus, sagt Anja Auer.

Das Topping

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste ist, die Cremeschnitten mit Puderzucker zu bestäuben. Wer möchte, kann auch einen Guss aus Puderzucker und Zitronensaft anrühren und den Blätterteig damit einpinseln. Wer dem Zuckerguss ein wenig Farbe verpassen mag, kann einfach etwas Marmelade mit in den Puderzuckerguss rühren. Und wer sich nicht entscheiden kann, der setzt einfach, wie Anja Auer selbst, auf alles. 

Allgemeine Informationen

Portionen: 20

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten

  • 750 g Blätterteig
  • 10 Blätter Gelatine
  • 1 Liter Milch
  • 4 EL Zucker
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 600 ml Sahne
  • 3 EL Puderzucker
  • 4 EL Rum
  • 150 g Marmelade

Wie Sie die Cremeschnitten zubereiten, lesen Sie auf der nächsten Seite.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading