So backt die Region Lebkuchenplätzchen – mit selbst gemachtem Zuckerguss

Mit den Lebkuchenplätzchen bringen die Foodblogger von cooknsoul.de einen saftig-leckeren Beitrag für die Weihnachtsbäckerei. Foto: cooknsoul.de

Lebkuchenplätzchen – ein tolles Rezept für die Weihnachtsbäckerei: Leckere Lebkuchenplätzchen kann man in der Weihnachtszeit wunderbar gemeinsam Kindern oder Freunden backen. Die Foodblogger von cooknsoul.de zeigen, wie's geht!

Die Kekse sind besonders saftig, da vor allem viel Honig im Rezept verarbeitet wird. Der fertige Plätzchenteig lässt sich toll mit netten Keksausstechern zu weihnachtlichen Figuren formen. Das Ganze kann man am Ende noch mit einem selbst gemachten Zuckerguss dekorieren.

Redaktionstipp

In der Weihnachtsbäckerei gibt es eine Vielzahl an tollen Rezepten für Stollen, Kekse oder Plätzchen. Wir empfehlen zeitlose Klassiker wie Nürnberger Lebkuchen, Vanillekipferl, Butterkekse oder Nussecken. Dazu kann man wunderbar einen Orangenpunsch oder klassischen Glühwein servieren.

Zutaten für die Lebkuchenplätzchen

Für ca. 20 Portionen:

  • 60 g Rohrzucker
  • 40 g Butter
  • 1 Bio Ei Größe M
  • 120 g Blütenhonig
  • 240 g glattes Mehl
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 3 TL schwach entölter Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • Zuckerguss nach diesem Rezept

Benötigtes Equipment

Keksausstecher, Schüssel, Teigrolle, Backblech mit Backpapier

Zubereitung der Lebkuchenplätzchen

  1. Das Mehl mit dem Backpulver, Kakao und dem Lebkuchengewürz vermischen. Dann den Honig und den Zucker im Wasserbad erwärmen, sodass der braune Zucker flüssig wird.
  2. Das Ganze mit der Butter und dem Ei vermischen und dann die Mehlmischung unterrühren. Wenn alle Zutaten gut miteinander vermengt sind, den Teig zu einer Kugel formen und für etwa 2 Stunden kühl stellen.
  3. Backofen auf 180° Grad vorheizen. Dann den gekühlten Teig weich kneten und gleichmäßig ausrollen. Die Kekse ausstechen und auf ein Backblech legen. Die Plätzchen für etwa 10 Minuten backen.
  4. Nach der Backzeit die Kekse gut auskühlen lassen und mit Zuckerguss nach diesem Rezept dekorieren.

Wissenswertes über Lebkuchenplätzchen

Wenn man besonders viel Zeit hat, kann man den Teig auch über Nacht ruhen lassen. Bevor der Teig dann verarbeitet wird, sollte er etwa 20 Minuten bei Zimmertemperatur stehen, sodass der Teig beim Ausrollen nicht bricht. Das Ausrollen funktioniert am besten, wenn sowohl die Arbeitsfläche als auch die Teigrolle mit Mehl bestäubt werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading