So backt die Region Köstliche glutenfreie Plätzchen für die Weihnachtszeit

Diese glutenfreie Plätzchen sind ideal für die Keksdose im Advent. Foto: cooknsoul.de

Gerade in der Weihnachtszeit fällt es oft schwer, glutenfreie Rezepte für feines Gebäck zu finden. Die Foodblogger von cooknsoul.de schaffen hier heute Abhilfe. Diese köstlichen Kekse werden mit Mandelmehl und Buchweizenmehl zubereitet. Außerdem werden im Teig Süßrahmbutter, Eier und Honig vermengt.

Im Winter kann man schöne Plätzchen, Stollen, Kekse und Lebkuchen backen. Wir empfehlen viele schöne Rezeptideen für die Adventszeit, wie einen veganen Stollen mit Nüssen, Ingwer Plätzchen oder Nürnberger Lebkuchen.

Zutaten für die glutenfreien Plätzchen (für etwa 20 Portionen):

  • 100 g Buchweizenmehl
  • 100 g Mandelmehl
  • 120 g Bio Süßrahmbutter
  • 1 Bio Ei Größe M
  • 4 EL Blütenhonig
  • 1 Prise Salz
  • Schokoladenglasur oder Zuckerguss für die Glasur

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180° Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Nun das Mehl gemeinsam mit der Butter, einem Ei, Honig und einer Prise Salz zu einem homogenen Teig verkneten.

2. Den Teig zu einer Kugel formen, in ein Küchentuch wickeln und für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Dann den Teig auf einer mehlbestäubten Arbeitsfläche ausrollen und Kekse ausstechen.

3. Die Kekse auf das Backpapier legen und für etwa 10 Minuten goldbraun backen, auskühlen lassen und nach Belieben mit Zuckerguss oder Schokoladenglasur nach diesem Rezept verzieren.

Schon gewusst? Man kann den Honig im Rezept auch durch Rohrzucker oder Puderzucker ersetzen. Außerdem kann man dem Teig, für eine besondere Frische, einen Schuss Zitronensaft geben. Die Kekse halten sich für etwa 10 Tage frisch. Am Besten bewahrt man sie in einer Keksdose mit einem Stück Apfel auf.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading