Skurriler Unfall in Abensberg Betrunkener Autofahrer landet im Graben, Zeugin bespuckt Polizei

Alle Beteiligten abgesehen von der Polizei hatten offensichtlich ein paar Getränke zu viel. (Symbolbild) Foto: Arno Burgi/dpa

In der Nacht auf Sonntag ist die Kelheimer Polizei zu einem Unfall auf der Staatsstraße zwischen Abensberg und Neustadt an der Donau gerufen worden. Was zunächst nach einem klassischen Fall von Trunkenheit am Steuer aussah, nahm eine kuriose Wendung – auch hier war wohl Alkohol im Spiel.

Laut Polizeibericht meldeten aufmerksame Zeugen gegen 0.10 Uhr, dass auf der Staatsstraße zwischen Abensberg und Neustadt a. d. Donau ein Auto im Graben liege. Vor Ort trafen die Beamten auf mehrere offensichtlich betrunkene Personen und zwei Autos, von denen eines tatsächlich im Graben lag. Gegen einen 35-Jährigen aus dem Landkreis Kelheim und einen 25-Jährigen aus Nürnberg wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt, beiden wurde anschließend Blut abgenommen.

Bei der Unfallaufnahme wurden die Kelheimer Polizeibeamten von einer betrunkenen Zeugin gestört, die sie beleidigte und eine Beamtin anspruckte. Die Frau musste in Gewahrsam genommen werden. Bei dem Verkehrsunfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Unfallwagen wurde abgeschleppt und sichergestellt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading