Skigebiete Wegen Orkanböen: Lifte stehen still

Am Donnerstag ist in vielen Skigebieten wegen des Sturmes kein Betrieb möglich. (Symbolbild) Foto: dpa

In den Skigebieten ist am Donnerstag teils kein Betrieb möglich.

Am Pröller entfällt am Donnerstag der Skibetrieb komplett: „Heute kein Skibetrieb. Orkanböen machen dies unmöglich. Morgen ist alles wieder gut“, heißt es auf dem Facebookprofil der Pröller Skilifte.

Für das Skigebiet Großer Arber sagen die Verantwortlichen auf Nachfrage, das zunächst die Nordhangbahn gesperrt bleibt. Geplant ist, dass ab Mittag auch der Gondelbetrieb endet, denn dann sollen die Orkanböen ihre volle Stärke entwickeln.

Auch am Skigebiet Eck gehen die Verantwortlichen davon aus, dass der Betrieb am Donnerstag nur bis zwischen 12 Uhr und 13 Uhr möglich ist. Einige Skikurse würden infolge des Wetters am Donnerstag nicht stattfinden.

Was die Langlaufloipen am Bretterschachten betrifft, so sind diese derzeit nicht gesperrt. Aufgrund des starken Schneefalls kommen die Mitarbeiter mit dem Spuren der Loipen aber kaum hinterher. Langläufer können die Loipen benutzen, sollte sich das Wetter allerdings verschärfen, wird man auch hier im Tagesverlauf den Betrieb einstellen.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos