"Wir befinden uns in unruhigem Fahrwasser", sagte der erste Vorsitzende des Ski- und Wanderclubs (SWC) Osterhofen, Jürgen Krischan, offen und ehrlich zur aktuellen Situation des Vereins. Bei der Doppel-Jahreshauptversammlung für die vergangenen zwei Jahre am Dienstagabend im Gasthof Bayerischer Löwe standen neben den turnusmäßigen Neuwahlen auch zahlreiche Ehrungen auf der Tagesordnung.

Krischan, der sich nach acht Jahren an der Spitze des SWC das letzte Mal zu Wahl als Vorsitzender stellte, fand in seinem Tätigkeitsbericht für die vergangenen beiden Jahre klare und auch sehr offene Worte, um die aktuelle, eher als prekär zu bezeichnende Situation vor Augen zu führen. Krischan stellte klar, dass er nach seiner Amtszeit seine Arbeit an der Spitze und den Verein in perfekt geordneten Verhältnissen an die Nachfolge übergeben werde. "Tatsache ist, der Verein ist überaltert."