Sinzing/Regensburg Verkehrschaos nach Crashs auf der A3

Auf der A3 bei Regensburg ging am Donnerstagnachmittag zeitweise nichts mehr.(Symbolbild) Foto: Armin Weigel, dpa

Autofahrer brauchten auf der A3 bei Regensburg am Donnerstag gegen 17 Uhr einmal mehr viel Geduld. Der Grund: Zwei Unfälle bei Sinzing im Feierabendverkehr.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 17.05 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt. Ein 44-jähriger deutscher Sattelzugfahrer übersah anhaltende Fahrzeuge vor ihm und fuhr mit seinem Lastwagen auf zwei Autos auf, die auf der rechten Fahrspur kurz vor der Autobahnbrücke bei Sinzing wegen eines Staus anhalten mussten.

Ein nachfolgender 54-jähriger Autofahrer aus dem Raum Neumarkt konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr gegen den Auflieger des Sattelzuges. Leicht verletzt wurde bei dem Unfall eine 48-jährige Beifahrerin eines Autos, ein 52-jähriger Autofahrer und der Fahrer des auffahrenden Wagens. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 30.500 Euro.

Durch den Verkehrsunfall waren die Fahrspuren in Richtung Frankfurt bis 19.30 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde über den Pannenstreifen gelenkt. Der Stau reichte bis zur Anschlussstelle Neutraubling zurück. Über das Autobahnkreuz Regensburg wirkte sich der Stau natürlich auch auf die A93 aus.

Nur wenige Minuten später ereignete sich in diesem Bereich ein weiterer Unfall. Zwei Autos waren daran beteiligt. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Ein 35-jähriger Landkreisbürger fuhr mit seinem Auto auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt. Als er kurz vor der Donaubrücke bei Sinzing auf der linken Fahrspur verkehrsbedingt abbremsen musste, reagierte ein 49-jähriger Parsberger zu spät und fuhr mit seinem Auto auf. Der 35-Jährige und seine 23-jährige Mitfahrerin wurden dadurch leicht verletzt. Bei Fahrzeuge konnten noch den nahegelegenen Parkplatz anfahren.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos