Wenn man von Zustorf kommend in den Ort fährt, wird man auf beiden Seiten von einem leuchtend gelben Blütenmeer begrüßt. "Herzlich willkommen im Silphien-Blütenmeer" heißt es da am Ortseingang von Langenpreising. Bei den Blühflächen, die auf den Feldern von Biogasbetreiber Franz Heilmaier stehen, handelt es sich, wie der aufgestellten Infotafel zu entnehmen ist, um die Donau-Silphie, die hauptsächlich als Energiepflanze für Biogasanlagen angebaut wird.

Recherchiert man im Internet, erfährt man, "dass vier große landwirtschaftliche Familienbetriebe aus Hahnennest, einem Dorf mit rund 40 Einwohnern nahe des Bodensees, 2010 auf die Idee kamen, ihre Betriebe mit Energie einer eigenen Biogasanlage vor Ort zu versorgen.