Siegenburg Schwarzfischer versteckt sich im Weiher vor Polizei

Nur mit Schein erlaubt: Um Fischen zu dürfen, müssen die Angler eine Prüfung ablegen. Allerdings werden immer wieder Schwarzfischer ertappt. Foto: Symbolbild/Christian Charisius/dpa

Mit einem Sprung ins Wasser hat ein Schwarzfischer am Sonntagmorgen in Siegenburg versucht, der Polizei zu entkommen - allerdings vergeblich.

Laut Polizeibericht war der 28-jährige Siegenburger am Sonntagmorgen gegen 1.30 Uhr an einem Fischweiher im Daßfeld beim Angeln. Ein Jagdpächter wurde mit Hilfe einer Wildschutzkamera darauf aufmerksam. Da er vermutete, dass es sich bei dem jungen Mann um einen Schwarzfischer handelte, verständigte er die Polizei. Als die Beamten den 28-Jährigen kontrollieren wollten, flüchtete er und versuchte, sich im Wasser zu verstecken. Er wurde jedoch trotzdem entdeckt und kurzzeitig in Gewahrsam genommen. Wie sich herausstellte, hatte der 28-Jährige tatsächlich keine Fischereierlaubnis. Auf ihn kommt nun eine Strafanzeige zu.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading