Siegel "Ausgezeichnete Bayerische Küche" Bayerische Restaurants geehrt: Ein Lokal räumt in Ostbayern ab

Das Staatsministerium ehrte 25 bayerische Restaurants mit einem Qualitätssiegel. (Symbolbild) Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Für ihre regionale Gastronomie sind 25 Restaurants in Bayern vom Ernährungsministerium und dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband in München ausgezeichnet worden. Das Siegel "Ausgezeichnete Bayerische Küche" wird für je drei Jahre vergeben. Auch in Ostbayern wurde ein Restaurant ausgezeichnet.

"Unsere Wirtshäuser sind wichtige Botschafter der bayerischen Lebensart und ein Schaufenster unserer regionalen Genüsse", sagte Ministerin Michaela Kaniber (CSU) am Mittwoch in München. Das Siegel ist laut Ministerium ein verlässlicher Kompass für Gäste, die ausgezeichnete bayerische Wirtshäuser mit regionaler Küche suchen.

Kein Gewinner in der Oberpfalz - einer in Niederbayern

Die meisten ausgezeichneten Restaurants - 16 von 25 Wirtschaften - befinden sich laut Pressemitteilung in Oberbayern. In Ostbayern hingegen gab es lediglich einen Gewinner. Das Siegel ging an den "Berggasthof Zottling" in Patersdorf im Landkreis Regen. In der Oberpfalz wurde keine Wirtschaft mit dem Siegel geehrt. 

Drei der 25 ausgezeichneten Gastronomen dürfen sich zudem Urkunden für "Ausgezeichnete Bierkultur" an die Tür hängen. Darunter zählt ebenfalls das Patersdorfer Lokal. Die Wirtschaft konnte die Jury also doppelt von sich überzeugen. Weitere "ausgezeichnete" Bierkulturen soll es zudem im "Juliusspital" in Würzburg und im "Bräustüberl Maxrain" in Tuntenhausen (Kreis Rosenheim) geben.

So funktioniert das Bewertungssystem

Eine unabhängige Kommission achtet bei der Bewertung unter anderem darauf, ob die Produkte aus der Region stammen und die bayerische Kultur ansprechend umgesetzt wird.

Die Wirte stellen sich in vier Kategorien den kritischen Blicken und feinen Nasen der Prüfer: Nur wer in allen Bereichen punktet, darf sich mit dem Siegel „Ausgezeichnete Bayerische Küche“ klassifizieren lassen. Bewertet werden Produktqualität, der Service, die Gasträume und der Bereich hinter den Kulissen, also Küche, Lagerräume und Sanitäranlagen. 

Insgesamt können drei Rauten vergeben werden. Je mehr Rauten das Wirtshaus in seinem Siegel hat, desto besser hat es in den verschiedenen Kategorien abgeschnitten.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading