Show-Legende zieht aufs Land Darum zieht Ruth Megary (96)von Schwabing nach Haselbach

Die Sängerin Ruth Megary war am 1. März 2016 in München im Circus Krone zur Premiere des dritten Winterprogramms. Foto: Felix Hörhager/dpa

Die Entertainerin Ruth Megary ist nach 70 Jahren aufs Land gezogen - weil München für sie zu wenig altersgerecht ist. An Niederbayern schätzt sie die Freundlichkeit der Menschen

Fünf Wochen ist es jetzt gerade einmal her, dass Ruth Megary ihre Stadtwohnung in Schwabing gegen ein Haus auf dem Land getauscht hat. Jetzt ist sie Teil einer Großfamilie: "I bin jetzt a Haselbacherin, willkommen in meiner Villa", sagt Megary beim Besuch unserer Zeitung im Landkreis Straubing-Bogen.

Auf ihren nagelneuen, edlen Gehstock gestützt, im schwarzen Kleidchen mit Spitzenbesatz, Absatzschuhen und roten Lippen steht sie in der Tür und zeigt stolz ihr neues Reich. Neben ihr: ihre Seelenfreundin Marille Rüb. Die Künstlerin hatte das Haus im vergangenen Jahr von ihrem verstorbenen Nachbarn Winfried Bucher geerbt. Der Mann, mit dem Megary übrigens vor fast 90 Jahren die Schwabinger Schwindschule besucht hat.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 13. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading