Serien-Tipp Selbst ist die Frau bei "Good Girls Revolt"

Patti Robinson (mitte) und ihre Kolleginnen kämpfen um Gleichberechtigung im Job. Foto: Amazon Studios

In „Good Girls Revolt“ wollen talentierte junge Frauen, die für ein Magazin schreiben, nicht mehr im Schatten ihrer männlichen Kollegen stehen.

Patti Robinson lebt für eine gute Geschichte. In ihrem Job als Rechercheurin geht sie voll auf. Patti ist zwar diejenige, die die meiste Arbeit hat – den Ruhm für die Geschichten sahnt aber ihr Freund und Reporter ab, dem sie zugeteilt ist. Der beruflichen Karriere einer Frau Ende der 60er Jahre sind klare Grenzen gesetzt. Eine Frau als Journalistin? Undenkbar. Das will Patti nicht akzeptieren und sucht Verbündete.

Darum geht’s: Das New York im Jahr 1969 ist von sozialen Umstürzen geprägt. Die Parole „Love, Peace and Harmony“ gewinnt immer mehr an Bedeutung und die Frauen sinnen nach Gleichberechtigung im Beruf. So auch die lebenslustige Patti Robinson. Sie arbeitet für das Magazin „News of the Week“. Die Zuständigkeiten dort sind klar verteilt: Ältere Männer haben die Macht, die jüngeren Männer sind Journalisten und Frauen kommen nur als Rechercheure zum Einsatz. Als Patti ihrem Freund Doug die Lorbeeren für ihre Arbeit an einer großen Geschichte überlässt, ist sie mit ihrer Geduld am Ende. Zusammen mit ihren Kolleginnen Jane und Cindy will sie ihr Recht auf eine Stelle als Journalistin einklagen.

In aller Kürze: Eine junge emanzipierte Frau will aus dem Schatten ihrer männlichen Kollegen treten. Der allgemeine Umschwung Ende der 60er Jahre kommt ihr gelegen. Auf dem Weg, ihr Recht auf Gleichberechtigung einzufordern, stößt sie auch im engsten Kreis auf Widerstand.

Fazit: Wer den Film „Hidden Figures“ um die drei Mathematikerinnen mag, wird „Good Girls Revolt“ lieben. Hinzu kommen tolle Einblicke in das Lebensgefühl der Flowerpower Ära und Mutmachgeschichten für unsichere junge Frauen.

„Good Girls Revolt“, Amazon Original, Staffel eins mit zehn Folgen, auf Amazon Prime verfügbar, freigegeben ab zwölf Jahren.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading