Noch nie haben Deutsche eine so lange Friedensperiode erlebt wie die heute lebenden Generationen. Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg mit über 50 Millionen Toten, Millionen von Kriegsgefangenen und Flüchtlingen, zerstörten Städten und mit dem Erdboden gleichgemachten Dörfern. Im August 1945 wurden die ersten Atombomben über die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki abgeworfen. Hunderttausend Einwohner waren sofort tot, hundertdreißigtausend starben in den Folgejahren. Noch heute leiden Bewohner unter den Nachwirkungen.