Senior Opfer von Telefon-Betrug Regensburger übergibt Summe im fünfstelligen Bereich

Der Senior erlitt einen großen Vermögensschaden. (Symbolbild) Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Am Freitag hat ein Regensburger Senior per Polizeinotruf gemeldet, dass er Opfer eines Telefon-Betrugs wurde. 

Der Senior war am Donnerstag von angeblichen Polizeibeamten angerufen worden, teilte die Polizei mit. Diese brachten ihn dazu, Geld abzuheben, nach Nürnberg zu fahren und dort das Geld an eine unbekannte Person zu übergeben. Durch die Masche erlitt der Senior einen Vermögensschaden in fünfstelliger Höhe.

Die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei gibt folgende Tipps gegen Telefon-Betrüger:

  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, auch nicht durch angeblich dringende Ermittlungen zu einem Einbruch in der Nähe. Legen Sie einfach auf!
  • Die Polizei fordert niemals Bargeld, Überweisungen oder Wertgegenstände von Ihnen, um Ermittlungen durchzuführen!
  • Rufen Sie nie über die am Telefon angezeigte Nummer zurück! Übergeben Sie nie Geld oder Wertgegenstände an Unbekannte!
  • Gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit! Im Zweifel ...110 wählen!

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading