Ein Rahmen und Lenker, zwei Bremsen und gleich große Reifen: Fahrräder sahen nicht immer so aus. Vor etwa 150 Jahren sind die Leute auf Hochrädern gefahren. Unser Autor wollte wissen, wie schwer das ist.

Ich biege mit meinem Auto in eine Landstraße kurz hinter Landshut. Mit wilden Gesten lotst mich ein älterer Herr in Frack und Zylinder in seinen Garten. Hier parken neben seinem Auto auch viele Fahrräder. Denn Matthias Schmid sammelt unter dem Namen „Historische Räder Bruckbergerau“ genau das: historische Fahrräder. Und viele seiner Herzstücke sind Hochräder – deswegen bin ich hier, denn ich möchte wissen, wie man Hochrad fährt und wie sehr es sich von einem modernen Rad unterscheidet.

Freistunde-Logo

Hinweis: Dieser Text stammt aus der Freistunde, der Kinder-, Jugend- und Schulredaktion der Mediengruppe Attenkofer. Für die Freistunde schreiben auch LeserInnen, die Freischreiben-AutorInnen. Mehr zur Freistunde unter freistunde.bayern.