Bayerische Realschullehrer haben gefordert, die Osterferien um eine Woche zu verlängern. Sollte dies nicht geschehen, so gilt ab 12. April für Schüler, die am Präsenzunterricht teilnehmen, je nach Inzidenzzahl verpflichtend oder freiwillig, der Selbsttest. Beides wurde in den vergangenen Tagen kontrovers diskutiert.

Wolfgang Korn, Leiter der Moosburger Kastulus-Realschule, äußerte gegenüber der Heimatzeitung Zweifel, ob der Inzidenzwert am kommenden Freitag wegen der Ferienzeit aussagekräftig genug für die Entscheidung über die Unterrichtsform in der kommenden Woche sei.