Sechs Verletzte in Duggendorf Erst in Gegenverkehr, dann gegen Hauswand gekracht

Insgesamt wurden bei dem Unfall sechs Personen verletzt - darunter auch zwei Kinder. Foto: vifogra/Schuh

Im Duggendorfer Ortsteil Hochdorf hat sich am Dienstagnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Eine Seniorin kollidierte erst mit einem entgegenkommenden Auto und dann mit einer Hausmauer. Ingesamt wurden sechs Personen verletzt. 

Laut Polizeibericht war die 71-Jährige gegen 15 Uhr mit ihrem Opel Corsa aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß sie mit einem VW Touran zusammen. Nach dem seitlichen Aufprall verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, fuhr etwa 300 Meter beschleunigt weiter und krachte schließlich gegen eine Hausmauer. Dadurch wurde ihr Opel zurück auf die Straße und gegen einen VW Golf geschleudert, ehe er endgültig zum Stillstand kam. 

Insgesamt wurden bei dem Unfall sechs Personen verletzt: Die Unfallverursacherin selbst, die 33-jährige Fahrerin des Touran und ihre beiden Kinder, sowie der 58-jährige Golf-Fahrer und seine Mitfahrerin. Sie alle wurden nach einer Erstversorgung in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Den entstandenen Sachschaden an den Autos und der Hausmauer schätzt die Polizei auf etwa 50.000 Euro. Die Unfallstelle war für etwa zwei Stunden gesperrt, vor Ort waren die Feuerwehren aus Hochdorf, Rechberg, Wischenhofen, Duggendorf, Oberpfraundorf und Kallmünz im Einsatz. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading