Sechs Jahre und 182 Millionen Euro B15neu bis Essenbach - ein Rück- und Ausblick

Heute ist die Eröffnungsfeier für die B 15 neu - Abschnitt Ergoldsbach-Essenbach. Die Verkehrsfreigabe erfolgt erst im Laufe des Mittwochs, denn zuerst muss noch die Lauflichtanlage bei der Anschlussstelle Ergoldsbach abgebaut und die Strecke nochmal abgefahren werden. Foto: Stefanie Wieser

Noch schlängelt sie sich nur als graues Band durch die Landschaft, ab Mittwoch wird sie aber mit Leben gefüllt: Die B15neu zwischen Ergoldsbach und Essenbach ist fertig und wird am Dienstagnachmittag offiziell eröffnet.

Freigegeben für den Verkehr wird die Straße am Dienstag im Laufe des Tages. Sechs Jahre dauerten die Arbeiten und kosteten insgesamt 182 Millionen Euro. Die LZ blickt auf die Bauzeit zurück und wagt zusammen mit dem Staatlichen Bauamt einen kleinen Blick in die Zukunft.

Eigentlich geht die Geschichte um diese Bundesstraße bis ins vergangene Jahrhundert zurück, als 1974 zum ersten Mal das Projekt B15neu bekannt wurde. Es dauert aber schließlich bis zum 30. Oktober 2013, bis die erste Maßnahme für den Abschnitt Ergoldsbach und Essenbach in Angriff genommen wird.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 19. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading