Im Freibad Falkenstein hat die Marktgemeinde einiges investiert: Etwa 93.700 Euro kosteten die Maßnahmen. Das Landratsamt werde, ob der klammen Kassen der Marktgemeinde, wahrscheinlich nicht erfreut sein, meint Bürgermeisterin Heike Fries. "Aber wir stehen zu unserem Freibad."

Dabei waren einige Investitionen dabei, die durchaus Einsparungen für das Bad bringen: So wurden Marmorkiestürme angeschafft, die den Sodaverbrauch von drei Tonnen jährlich auf eine Tonne reduzieren. "Das spart uns jährlich etwa 1.500 Euro", sagt Bademeister Manfred Günther. Ganz abgesehen von der Arbeit. "Früher haben wir die 3.000 Kilogramm Soda per Hand in die Becken geschaufelt, jetzt ist das nur noch eine Tonne im Jahr."