Schwerer Unfall nahe Falkenstein Zwei Schwerverletzte nach Frontal-Zusammenstoß

, aktualisiert am 05.08.2021 - 16:43 Uhr
Den blauen BMW der 25-Jährigen schleuderte es beim Zusammenprall entgegen seiner Fahrtrichtung, ein Vorderrad wurde herausgerissen. Foto: Franz Nopper

Bei einem Unfall nahe Falkenstein im Landkreis Cham sind zwei Autofahrerinnen schwer verletzt worden. Sie wurden mit einem Hubschrauber zur Behandlung in ein Klinikum gebracht.

Laut ersten Angaben von der Unfallstelle sind die beiden am heutigen Donnerstag gegen 13.20 Uhr mit ihren Autos zwischen Gfäll (Gemeinde Falkenstein) und Schillertswiesen frontal zusammengestoßen. Der Aufprall auf der Landstraße war so heftig, dass der blaue Skoda der 71-Jährigen in ein angrenzendes Kornfeld geschleudert wurde. Der blaue BMW der 25-Jährigen kam 15 Meter weiter zum Stehen, um 180 Grad gedreht. 

Glimpflich davon kamen zwei Beifahrer im blauen BMW, ein Mann (30) und ein sechsjähriges Kind - sie wurden nur leicht verletzt.

Beide wurden mit einem Krankenwagen zur Beobachtung in ein Klinikum gebracht. Schwer traf es die beiden Fahrerinnen. Sie mussten wegen schwerer Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen sein, sind aber bei Bewusstsein.

Rund 40 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr haben die Unfallstelle gesichert. Die Autos wurden abgeschleppt.

Die Polizei geht nun der Frage nach, warum die beiden Fahrzeuge trotz gerader Strecke und freier Sicht zusammenstießen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading