Schwerer Unfall Lastwagen übersieht Stauende: A3 stundenlang gesperrt

, aktualisiert am 16.11.2021 - 12:44 Uhr
Nach einem Unfall mit drei Lastwagen kommt es auf der A3 bei Passau zu massiven Verkehrsbehinderungen. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild/dpa

Auf der A3 zwischen Pocking und Passau-Süd hat sich am Montag gegen 12.30 Uhr ein schwerer Unfall ereignet. Die Autobahn musste deswegen in Fahrtrichtung Deggendorf stundenlang gesperrt werden. 

Montagmittags ist ein 57-Jähriger mit seinem Lastwagen an der Grenzkontrollstation Rottal/Ost auf der A3 in das Heck eines vor ihm bremsenden Sattelschleppers gekracht und hat diesen dann auf einen weiteren Sattelzug geschoben. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, zwei Sattelzüge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Lange Zeit blockierten sie beide Fahrbahnen in Fahrtrichtung Deggendorf. Es entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt rund 30.000 Euro. Die Verkehrspolizei Passau wurde am Unfallort durch Kräfte der Autobahnmeisterei Passau sowie der Freiwilligen Feuerwehren Ruhstorf und Mittich unterstützt. Die A3 war ab der Anschlussstelle Pocking für den Verkehr in Fahrtrichtung Passau bis 15:50 Uhr komplett gesperrt.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading