Schwerer Unfall in Regensburg Autofahrer (23) eingeklemmt und verstorben

Die Feuerwehr befreite den 23-Jährigen während laufender Reanimationsmaßnahmen aus seinem zerstörten Auto. Foto: Berufsfeuerwehr Regensburg

Am Mittwochabend hat sich im Regensburger Ortsteil Haslbach ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 23-jähriger Autofahrer ums Leben kam.

Nach Angaben der Polizei war der junge Mann gegen 18 Uhr auf der Pilsen-Allee unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort krachte das Auto eines 21-Jährigen in seine Fahrerseite, er kam auf dieser zum Liegen und wurde in seinem Auto eingeklemmt.

Die Feuerwehr konnte den 23-Jährigen zwar rasch befreien, allerdings musste er währenddessen bereits reanimiert werden. Der junge Mann wurde in ein Regensburger Krankenhaus gebracht, wo er kurz darauf seinen schweren Verletzungen erlag. Der 21-Jährige konnte sein Auto selbstständig verlassen, wurde bei dem Unfall aber ebenfalls schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Zur Klärung des Unfallhergangs hat die Staatsanwaltschaft Regensburg die Hinzuziehung eines Sachverständigen angeordnet. An den Autos entstand Schaden in Gesamthöhe von circa 40.000 Euro. Die Pilsen-Allee war an der Unfallstelle bis gegen 22 Uhr gesperrt.

Vor Ort waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Grünthal, Fußenberg-Hauzenstein, die Berufsfeuerwehr Regensburg und der Löschzug Altstadt, sowie der Rettungsdienst.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading